Vereinbare einen Termin, Mo.-Sa. 08.00-19.00

Spannende Entspannung

Entspannung ist lebensnotwendig. Das ist so, weil sich unsere Nerven erholen müssen. Nerven haben wir nur einmal. Sie bleiben uns ein Leben lang und altern mit uns.

In der Entspannung tanken wir Energie, laden sozusagen unsere Batterien wieder auf. Unser Körper fordert früher oder später seine Entspannung ein.
Dabei kann Entspannung bewusst oder unbewusst (Schlaf) sein.
Jeder von uns schläft, meist mehrere Stunden pro Tag / Nacht.

Bewusste Entspannung unterscheidet sich dabei vom Schlaf in einigen Punkten.
Zum einen erholen wir uns in der bewussten Entspannung ca. 6 x schneller. D.h. 10min Entspannung entspricht ca. einer Stunde Tiefschlaf. Das hat mit den verschiedenen Phasen des Schlafs und anderen Faktoren zu tun.
Ein sehr offensichtlicher Unterschied ist, dass wir die bewusste Entspannung miterleben. Dies ist genau auch der spannende Teil der Entspannung. Wir erleben all die wohltuenden und schönen Welten live.

Dabei kann es vorkommen, dass man während der Entspannung „abtaucht“ und einschläft. Das ist kein Problem und dieser Schlaf ist auch sehr erholsam.
Ein grosser Vorteil bewusster Entspannung ist, dass wir diese Entspannung trainieren können. Damit profitieren wir auch in alltäglichen Situationen und können ruhiger bleiben. Dies ist eine neue Energie und Vitalitätsquelle.

Doch was ist überhaupt bewusste Entspannung?

Damit meine ich angewandte Entspannungstechniken, egal welchen Ursprungs.
Es gibt viele asiatische Techniken wie Yoga, Tai Chi, Qui Gong uvm.
Einige davon sind eher Meditationen, andere eher Körperübungen für den Energiefluss. Entspannung ist dabei eher ein Nebeneffekt.
Zu den eher westlichen Techniken gehören Autogenes Training (AT), Muskelrelaxion nach Jakobson, Mentaltraining usw.
Alle Formen können alleine oder in einer Gruppe geübt und werden. Das Training in einer Gruppe kann dabei sehr bereichernd sein, weil eine Eigendynamik und Eigenenergie entsteht.

Es gibt unzählige Bücher oder Beschreibungen zu diesen Techniken. Die Literatur kann sehr hilfreich sein. Dennoch ist ein Seminar, Kurs, Workshop o.ä. dazu oftmals viel aufschlussreicher.

In meinem monatlichen Entspannungs – Treffs (klicken Sie hier für mehr Infos) üben wir v.a. westliche Entspannungstechniken alleine und in der Gruppe.

Ich lade Sie ein, diese Möglichkeit zu nutzen und freue mich auf Ihr Dabeisein!

 

Write a comment