Call for appointments Sat 8 am to 7 pm

Der Weg des Kriegers

Jeder von uns ist ein Krieger. Ich sage bewusst Krieger, und nicht Kriegerin. Nicht, weil ich nicht wüsste, dass Frauen auch Krieger sind… eher im Gegenteil. Es geht mir vielmehr um das Bild, das archetypische Bild in unserem Unterbewusstsein. Es geht um Ja / Nein. Will ich / will ich nicht. Ich tue es / ich tue es nicht. Mein Weg / nicht mein Weg.
Wir haben alle diese Fähigkeit, in jedem Moment diese Entscheidung zu fällen. Du kannst dich für etwas einsetzen, für etwas kämpfen, oder nicht.

So wollen wir, was wir wollen, wollen aber auch, dass die anderen das wollen oder zumindest einverstanden sind.
Oder als Rebell: wir wollen, was wir wollen und kümmern uns nicht darum, was die anderen denken. Folglich haben wir bewusst oder unbewusst Schuldgefühle.
Oder als festgefahrener Krieger: Wir wissen, was wir wollen, haben aber das Gefühl, es nicht haben/erreichen/sein zu können.
Oder als verwirrter Krieger: wir wissen nicht, was wir wollen, und versuchen rauszufinden, was wir überhaupt wollen. Zumindest wollen wir dann wissen was wir wollen.
Hää? Genug Verwirrung?
Wir wollen immer irgendetwas, und etwas anderes wollen wir nicht. Das ist die Energie des Kriegers.
Es gibt Bereiche, in denen der Weg des Kriegers klar und deutlich ist. Beispielsweise, wenn es um die Beschützung von Menschen geht, die wir lieben. Du wirst sehr schnell reagieren, wenn dein Kind in Gefahr ist.
Hingegen gibt es leider auch viele Bereiche, in denen der Krieger in uns ratlos und scheinbar überfordert ist. Eines der grössten Probleme unserer Zeit, sind Probleme des Kriegers. Sei es in der Welt oder in unserem privaten Leben. Der Krieger in unserer Zeit sieht sich nämlich mit einer riesigen Anzahl Problemen, Ängsten, Zweifeln, inneren Konflikten, Wünschen und Träumen konfrontiert. Es gibt Meinungen über Meinungen, Gedanken über Gedanken. Es ist unmöglich, all diesen Aspekten gerecht zu werden.

Was tun?
Besinne dich aufs Wesentliche.

Das heisst: deine Wünsche stammen aus deinem Herzen. Es sind meist einfache Wünsche: Verständnis, Liebe, Aufmerksamkeit, Achtsamkeit, Zuwendung, gesehen / gehört werden, ernst genommen werden, gleichwertig sein, angenommen/akzeptiert sein, verstanden werden… für dich und für andere. Es können natürlich auch materielle Wünsche sein: Ein schönes Haus, ein schnelles Auto, ein erfüllender Job, toller Sex usw.
Was wir brauchen in der heutigen Zeit, ist reife Kriegerenergie. Reife Kriegerenergie setzt sich zum Wohle aller ein. Zum Wohle aller heisst natürlich auch zu deinem Wohl. Reife Kriegerenergie hat einen gesunden Egoismus. Es braucht, dass du ganz du selbst bist. Dass du dich für deine Herzenswünsche einsetzt mit ganzer Kraft und notwendiger Härte. Das kann heissen, dass du dein Schwert ziehen musst. Dein Schwert bist du selbst, deine Klarheit, deine Entschlossenheit.

Manchmal muss es Schwarz oder Weiss sein, Grau ist nicht akzeptabel. Manchmal muss du alte Zöpfe abschneiden oder abschlagen. Dann ist es hilfreich, wenn du dein Schwert benutzt. Manchmal musst du deinen Mann stehen, ob Frau oder Mann.
Viel zu viel Energie verschwenden wir in Unklarheit und Unentschlossenheit. (siehe https://www.josefbenz.ch/news%20feb10.html)

Du versuchst meist viel zu lange, es dir bequem zu machen, obwohl es schon längst nicht mehr bequem ist.

Sag das, was du sagen musst. Tu das, was du tun musst. Dein Herz soll dein Wegweiser sein.

Du bist ein Krieger.

Wenn du damit wartest, tust du dir und deinem Körper nichts Gutes damit. Warten auf ein Morgen, das nie kommt, auf die richtige Gelegenheit, die sich nie ergibt.

Hör auf dein Herz und benutze dein Schwert.
Du bist ein Krieger. Handle auch so.

Nutze die Gelegenheit – Gehe den Weg des Kriegers durchs Feuer – Vertraue dir selbst – Feuerlaufen am 6.-7.Nov. 2010! Finde Klarheit, tanke Kraft und hab eine Menge Spass! Ich freue mich auf Dich!

Write a comment