Vereinbare einen Termin, Mo.-Sa. 08.00-19.00

Fragen und Antworten

Fragen und Antworten

Ich möchte, dass wir wieder auf den Boden der Tatsachen zurück kommen. Die Angst ist dabei ein schlechter Ratgeber.

Fragen/Antworten

Ja, Corona ist wie eine ziemlich fiese Grippe.

Nein, Corona ist bei weitem keine spanische Grippe. Für jüngere ist eine Corona – Infektion sogar weniger gefährlich oder tödlich als eine Influenza (Grippe) Infektion.

Ja, wir Menschen sind seit unserer Geburt Keimschleudern.

Nein, das ist nichts Neues, sondern war immer so und gehört zu unserem Immunsystem. Nur ein trainiertes Immunsystem ist leistungsfähig. Keimaustausch bring Biodiversität. Biodiversität bringt Stabilität. Die Natur ist ja nicht blöd.

Ja, offensichtlich können wir andere anstecken

Nein, wenn Du selbst keine Symptome hast, steckst Du auch niemanden an. (Diesbezüglich hat man Jung und Alt ein schlechtes Gewissen eingeredet. Bravo. So funktioniert Manipulation. Wenn bereits kleinen Kindern die Angst eingeflösst wird, sie könnten ihre Oma oder Opa ins Grab bringen.)

Ja, der PCR Test ist einigermassen aussagekräftig, aber nur bis 28 Vermehrungszyklen (und nicht bei 35-50 Zyklen)

Nein, wer positiv getestet wurde ist nicht automatisch krank und schon gar nicht automatisch ansteckend. Krank ist nur wer krank ist.

Ja, Corona liess sich in einigen Ländern stark eindämmen. (https://swprs.org/the-zero-covid-countries/ ) Was die Länder gemeinsam haben: strengste Einreiseverbote, strengste Quarantäne – Bestimmungen in speziellen Einrichten (Verdächtige wurden weggesperrt)

Nein, Masken, Distanz – Massnahmen und Lockdowns haben in keinem Land nennenswerte Wirkung gegen die Ausbreitung gehabt.  (https://swprs.org/face-masks-evidence/ )

Ja, verschiedene Impfungen wurden offiziell zugelassen (mit einer befristeten und provisorischen Eil-Zulassung)

Nein, Impfungen sind nicht garantiert sicher. Wie auch? Eine Art indirekte Gen – Therapie durch mRNA. Langzeitfolgen? Impfung – Theorie für die Tonne

Ja, es gibt viele kritische Stimmen von Ärzten, Therapeuten, Pflegepersonal usw. (z.B. https://gbdeclaration.org/signatures/ fast 50‘000 Ärzte/med. Fachpersonen )

Nein, diese Kritik wurde nicht wirklich publik gemacht.

Ja, ich finde das auch eine starke Verzerrung der Wahrheit und eine unsägliche Manipulation der öffentlichen Meinung.

 

Du bist nicht alleine mit deinen Bedenken. Wir stehen für unsere Grundrechte ein. Für unsere Gesundheit und für die Gesundheit unserer Kinder. Wir sehen Gesundheit als viel mehr als bloss «nicht krank» sein. Wir wollen selbst entscheiden, was gut und richtig für uns ist und wir wollen, dass ALLE dieses Recht wieder bekommen. Ohne Hintertüren und Drangsalierungen.

 

Was läuft hier falsch?

Die ganze Welt scheint verrückt geworden zu sein. Leider bin ich mit dieser Wahrnehmung nicht alleine. Oder: Gott sei Dank bin ich nicht alleine. Denn ich bin umgeben, von Menschen, die meine Wahrnehmungen verstehen und nachvollziehen. Die grosse Mehrheit meines gesamten Umfeldes hat ähnliche Bedenken wie ich. Allerdings hört man von «uns» nur sehr wenig in den Medien. Erstaunlich wenig. Erschreckend wenig. Es scheint, dass wir eine Minderheit wären. Aussenseiter. Verrückte. Verschwörungstheoretiker. Aber bin ich verrückt? Bin ich blind? Oder gar ein Verschwörer?

 

Der Weg

Biodiversität. Solange wie wir einzelne Keime als Feinde betrachten und aufs Blut bekämpfen, kämpfen wir auf aussichtslosen, verlorenen Posten.

Stell Dir einen riesigen, wunderschönen Sandstrand vor. Jedes Sandkorn steht für einen Erreger, irgendeinen Mikroorganismus. Aber 1% aller Sandkörner sind potentiell gefährlich, gar tödlich. 1% klingt ja nach wenig.  Doch bei Trillionen von Sandkörnern wären das immer noch Billionen von Tod-Bringern. Und wir tragen viele davon in uns, in unserer Darmflora, Hautflora oder sonst wo im Körper.

Warum leben wir denn noch?

Weil die allermeisten Mikroorganismen ein Interesse an unserem Überleben haben. Sie sind Symbionten, kämpfen auf unserer Seite. Alliierte, Verbündete.

Leute, wacht auf! Mikroorganismen, Erreger sind keine furchteinflössende Monster! Sie helfen uns, das Gleichgewicht zu unseren Gunsten aufrecht zu erhalten. Sie kämpfen gegen aufstrebende Erreger, gegen Krankmacher. 99% der Keime geben ihr Bestes, um uns, unseren Körper gesund zu erhalten. Auch in Deinem Körper.

 

Alle machen mit

Wir sind biologisch «Herden – Geschöpfe». Wir möchten dazugehören. Wir möchten Teil der «Herde» sein. Beispiel: Gähnen. Das ist total ansteckend. Oder: Wenn alle verrückt sind. Sehr ansteckend. Wenn Menschen Angst empfinden, überträgt sich diese Angst oft rasch und effektiv auf andere.

Wieivele kritische Stimmen hast Du im öffentlich/rechtlichen TV/Radio/Zeitungen gesehen / gehört?

Die Mikroorganismen oder Viren kümmern sich recht wenig um unsere Wünsche. Wenn wir uns so verhalten, als können wir gegen Corona oder irgendwelche anderen Mikroorganismen gewinnen, haben wir uns geschnitten. Die Natur wandelt sich, passt sich an. Und was machen wir Menschen? Wir versuchen alles zu reglementieren, zu ordnen, einzudämmen oder gar auszurotten. Ja, das klappt teilweise. Aber zu welchen Kosten?

 

Die Idiotie der Menschen

Wir scheinen nichts Gescheiteres zu wissen, als den Mikroorganismen den Kampf anzusagen. Masken, Desinfektionsmittel, Keimtötende Spülungen/Mittel/Chemie.

Zum Wohle der Menschen?

Was mich noch mehr erschreckt, ist die Unmenschlichkeit. Menschen werden isoliert, weggesperrt. Wie viele, mehrheitlich ältere Menschen mussten alleine, ohne echten menschlichen Kontakt, von uns gehen? Ohne Würde?

Was ist mit den weltweit Millionen Arbeitslosen? Alleine in Indien gab es ganze Völkerwanderungen, weil die Tagelöhner in den Städten keine Verdienstmöglichkeiten mehr hatten. Es trifft vor allem die Ärmsten und die Menschen mit der geringsten Bildung. Womit lassen sich diese Schicksale rechtfertigen? Das Leid, die Einsamkeit, die Isolation?

Was ist mit den Kindern? Den kleinsten unter uns wird ein Programm «eingetrichtert»: du könntest Deine liebe Oma oder Opa anstecken und damit ins Grab befördern. Du bist eine mögliche Gefahr für Sie, auch wenn Du es nicht weisst!

Wie sollen Kinder mit dieser brutalen Prägung je zurechtkommen? In der ganzen Corona – Hysterie tauchen all diese Schicksale nicht auf. Es tauchen gestresste Pfleger/innen auf. Doch viele Pflerger/innen sagen: Was uns zu schaffen macht, ist der ganze Stress rund um die Massnahmen. Wir können die Besuche, die Verwandt – und Bekanntschaften, die sozialen Kontakte der Pflegedürftigen nicht ersetzen.

Aus lauter Verzweiflung schoss in fast allen Ländern sogar die Selbstmordrate in die Höhe. Das Leben hat mit all den Massnahmen viel an spontaner Freude, Gelassenheit und wirklichem Kontakt verloren. Die Welt ist deutlich steriler geworden. Doch ist steril auch gut oder gar erstrebenswert? Wollen wir steril sein und bleiben?

Was willst Du?

 

Ich will Gesundheit, langfristig und nachhaltig, für alle Geschöpfe.

Gesundheit heisst auch Freiheit und Respekt. Das haben wir alle verdient. Stehen wir gemeinsam dafür ein!

in Verbundenheit

Josef

 

Write a comment