Vereinbare einen Termin, Mo.-Sa. 08.00-19.00

Backe backe Impfung

zuerst informieren, dann entscheiden

Wieso sind Impfungen in der Naturheilkunde umstritten? Wiegen die Nebenwirkungen stärker als ein möglicher Nutzen? Wenn Impfungen so funktionieren würden, wie es uns verkauft wird, wäre alles in Butter. Die harmlos klingende Impftheorie funtioniert in der Praxis leider nicht. Leider, darum wird nachgeholfen… still und klangheimlich. Ob diese Backmischung eine leckere Torte wird?

Die Theorie:

abgeschwächte Erreger => Impfung => Immunantwort => Immuntraining und Immungedächtnis => jederzeit einsatzbereit und vorbereitet. Kommt der Erreger nochmals, wird er ratz fatz platt gemacht.

Klingt doch super, einleuchtend, wunderbar. So wird’s überall verkündet. Die Theorie würde mit einer natürlichen Immunantwort übereinstimmen.

Wieso gibts aber Impfkritiker oder Gegner? Wieso Widerstand?  Die Theorie funktioniert in der Praxis nicht.

Die Praxis:

abgeschwächte Erreger => Impfung => erste Abwehrlinie (Fresszellen) => Erreger werden platt gemacht. So ein paar schwächliche Erreger, das ist kein Ding für eine funktionierende Sofortabwehr. Ein kleiner Kampf, nichts Wildes. Hü und hopp und vorbei. Solche Auseinandersetzungen finden in unserem Körper ständig statt. Kein Grund fürs Immungedächtnis => keine Abspeicherung => keine Vorbereitung. Nada, niente. Wieso auch? Wegen einem kleinen „Furz“ gibt’s noch keinen Giftgasalarm.

Tja, es ist wie im Leben auch: wir erinnern uns nur an Sachen, welche «merkwürdig» sind: würdig, um abgespeichert zu werden. Seien es besonders gute oder schlechte Erinnerungen. Unser Gedächtnis behält nur das, was gebraucht wird und wichtig ist. Alles andere wird gelöscht. (siehe mein E-Book, https://www.josefbenz.ch/dev/gn/kinder-like-lernen-lernen-mal-anders

Kannst Du Dich an Dein Mittagessen Mittwoch vor einer Woche erinnern? An Deinen letzten Streit? An Deine letzte Umarmung?

Aber das wäre doch so eine super Idee mit der Impfung! Dieser Kuchen geht leider einfach nicht auf.  Nein – das darf doch nicht sein! Da muss man doch was machen! Wir müssen doch ein funktionierendes Rezept finden. Zum Wohle der Menschheit! Impfungen sind die Lösung! Impfungen sind die Zukunft! Viel zu gut um davon abzulassen!

Also ging man auf die Suche nach einem neuen Rezept.

Neues Impfrezept:

Man nehme

  • ein paar abgeschwächte Erreger
  • + Quecksilber (früher häufig)
  • + Aluminium (eines der schlimmsten Nervengifte)
  • + ca. 70 andere Zusatzstoffe, grösstenteils giftig oder hochgiftig
  • + allerlei extrem unappetitliches und ethische/moralisch unverantwortbares (https://www.impfkritik.de/inhaltsstoffe/index.html)

Klint nicht gerade verlockend. Wer möchte so was schon schlucken oder sich gar spritzen lassen? Hmmmh, das ist blöd. Was tun? Man deklariert diese Zusatzstoffe als Hilfsstoffe, Adjuvantien. «Betriebsgeheimnis». Notwendige Hilfsstoffe sind nur bedingt deklarationspflichtig. Was man nicht weiss, macht einem nicht heiss…. (diesen Trick kennt die Lebensmittelindustrie auch).

Los geht’s => Impfung => Immunantwort (na klar reagiert unser Immunsystem auf diesen Gift – Cocktail) => und Heureka, eine Immunantwort, eine Art Immungedächtnis. Kein Hit, aber gut genug um als wirksam verkauft zu werden.

Nebenwirkungen?

Aber hallo! Wie reagieren wohl kleine, delikate Würzelchen (wie unsere Nervenzellen) bereits auf kleinste Dosen Schwermetalle und Nervengifte? Würzelchen verkümmern schneller als einem lieb ist. Das weiss jeder Gartenliebhaber.

Ein absolut gesunder (reaktionsfähiger) Organismus versucht das Beste mit dem ganzen Gift zu machen und zeigt erstmal nur wenige Vergiftungs – Symptome. Aber nur weil ein Organismus überlebt, heisst es noch lange nicht, dass er auch gesund ist. Gift ist Gift und bleibt Gift. Und das tragische dabei: es bleibt noch lange, sehr lange im Körper. (siehe auch
https://www.josefbenz.ch/dev/gn/strahlenschutz )

Aber was wollen wir noch? Dieses neue Rezept zeigt doch die erwünschte Wirkung, oder?

Ist erst die Angst vor Erkrankung gross genug, sind eben alle Mittel geheiligt.

Als Schutz vor rechtlichen Klagen durch Nebenwirkungen wurde den Herstellern kurzerhand die rechtliche Sicherheit garantiert. Staatsgarantie.

Es geht hier ja um die Volksgesundheit, oder?

Jetzt könnte man Paracelsus zitieren: „alles ist Gift, nichts ist Gift – die Dosis machts!“

Klar, Gifte sind immer auch immunstimulierend – aber nur, wenn der Körper auch darauf angemessen reagiern kann. Mit Schwermetallen tut sich der Körper wahnsinnig schwer.

Und warum wird hier mit versteckten Mitteln gearbeitet? Warum wird nicht öffentlich zugegeben, was in Impfungen alles drin ist? Warum die ganze Geheimniskrämerei?

Ob die gängige Impfpraxis nun ein super Rezept ist oder eine Katastrophe.. das soll jeder für sich entscheiden.

Was können wir tun?

Glaube niemanden, auch mir nicht. Vertraue auf Deinen gesunden Menschenverstand. Lass Dich nicht in die eine oder andere Richtung manipulieren. Mit Angst werden wir zu gehorsamen Schafen, scheinbar ohne eigenen Willen. Informiere Dich gründlich und sorgfältig und treffe dann eine Entscheidung. Lass Dir nichts aufschwatzen.

Eine Impfung (ohne Deine Einwilligung) ist und bleibt eine Körperverletzung. Jeder Arzt ist verpflichtet, Dich ausführlich über Wirkungen und Nebenwirkungen aufzuklären. Auch wenn es in der Praxis anders aussieht: beharre darauf, das ist Dein Recht!

Impfungen für Kinder

was wollen wir für unsere Kindern oder Grosskinder? Du alleine bist für Dich und Deine Gesundheit verantwortlich. Sowie auch für das Wohlergehen Deiner Kinder. Wiegt die Gefahr einer Kinderkrankheit schwerer als die Langzeit – Nebenwirkung einer Impfung? Das kannst nur Du entscheiden.
Alternative Infos gibts auf DVDs/Büchern etc., kostenlos zum ausleihen bei mir.

Gesunde und sonnige Grüsse

Josef
Write a comment