Populärste

Natürliche Leber – Galle – Nieren - Reinigungmehr»

Brot ist nicht gleich Brotmehr»

Diade - Goldstück der Kommunikationmehr»

Newsletter

Newsletter anmelden

Die wohl einfachste Entspannungsübung der Welt

Weisst Du, das Stress eine der häufigsten Ursachen von Krankheiten ist? Schon mal gehört, oder?

Stress verursacht Anspannung. Diese zieht ihre Kreise zu Deinen Muskeln: Verspannte Muskeln übersäuern. Die Atmung wird flacher. Dazu gesellt sich schnell innere Anspannung. Mit einem übersäuerten Stoffwechsel werden klare Gedanken schwieriger. Eingeschnürt – Sein, Abstumpfung, Lustlosigkeit, mangelnde Freude, abschweifende Aufmerksamkeit, Gefühle von Begrenzung, Zweifel, Sorgen, Ängste. Die Atmung wird noch flacher, die überschüssigen Säuren können noch weniger neutralisiert und abgeatmet werden. Die Erholungsphasen werden kürzen, der Schlaf weniger tief. Die Organe stossen an Ihre Grenzen... sie können alle Belastungen nicht mehr ausgleichen….

Ein Teufelskreis.

Wie Du diese Abwärts – Spirale durchbrichst, ist völlig egal. Hauptsache, es läuft nicht so weiter. Du könntest Die Ursache vom Stress ausfindig machen und verändern (z.B. mit Hilfe von Clearing, siehe http://www.josefbenz.ch/clearing) . Du könntest Dich bewusst entspannen, z.B. mit einer Technik wie dem Autogenen Training (siehe http://www.josefbenz.ch/augogenes-training) oder mehr über Dich und Dein Verhalten herausfinden und neue Wege beschreiten, mit Hilfe eines Seminars, z.B. Lebe Dein Feuer, siehe http://www.josefbenz.ch/feuerlaufen oder Dem Mann-Sein /Frau-Sein Seminar, siehe http://www.josefbenz.ch/mann-frau-seminar oder mehr Licht ins Dunkel bringen mit einem Enlightenment, siehe http://www.josefbenz.ch/enlightenment 

Es gibt aber auch ein völlig einfaches und kostenloses Wundermittel, das Dir längst bekannt ist. Du wirst vielleicht lachen, aber es ist sehr einfach. Es ist so einfach, dass die meisten Menschen kaum daran denken würden.

 

Atmen

Ich weiss, Du atmest ja bereits, klar. Aber wie atmest Du im Moment? Eher flach? Tief? Schnell? Langsam? Lässt Du Deine Lunge voll ausdehnen oder engst Du den Raum ein?

So banal und einfach es auch klingen mag, Atmen ist viel mehr als einfach nur Luft rein, Luft raus. Du brauchst nichts zu tun. Deine Atmung läuft sowieso. Und Deinen Atem hast Du immer dabei, solange Du lebst... in guten wie in schlechten Zeiten. Es gibt aber eine Zutat, welche die normale Atmung zu einem Wundermittel werden lässt. Das bist Du. Dein Bewusstsein, Deine Präsenz, Deine Wachsamkeit, Aufmerksamkeit und Geistesgegenwart.

 

Bewusste Atmung

Es ist wie so vieles im Leben: Häufig machen die kleinen, einfachen Dinge den Unterschied. So ist es auch bei Deiner Atmung. Wenn Du jede Stunde einmal bewusst ein und ausatmen würdest, so richtig tief, hätte das langfristig einen gewaltigen Einfluss. Dabei brauchst Du keine Zeit. Atme einfach jetzt einmal wirklich tief ein, und dann wieder vollständig aus. Mach Töne, Geräusche beim Ausatmen, wenn Du magst. Das sorgt für zusätzliche Entspannung und Stressabbau.

Weil es so schön war, grad noch einmal. Füll Deine ganze Lunge beim Einatmen, lass ganz los beim Ausatmen. Sei ganz präsent, ganz wach, ganz bewusst bei diesem Atemzug. Das macht den Unterschied. Präsenz. Geistesgegenwart. Volle Konzentration auf die Atmung. Und tief atmen, ganz tief. Da geht noch mehr. Deine Lunge ist riesig. Da hat noch viel Platz. Anfangs ist es wie eine Entdeckung des Raums in Deiner Lunge. Atme ganz in den Bauch. Dein Bauch braucht Platz… lass ihm den Raum. Gleichzeitig werden alle Bauchorgane massiert durch die volle Atmung. Fülle aber auch Deine Lungenspitzen, oben bis zu Deinen Schlüsselbeinen. Genau. Das ist eine Voll – Atmung. Lass sich alles ausdehnen, Raum einnehmen. Lass Dich den Raum einnehmen und mach Dich frei von allen Einschränkungen.

Du kannst nicht Angespannt, gestresst, voller Sorge, Ängste oder Unsicherheiten sein und gleichzeitig bewusst voll Atmen. Das geht einfach nicht. Bewusstes Atmen zieht den «Stress» - Stecker.

Spürst Du den Unterschied? Im Moment des bewussten Atmens ist Stille im Verstand, Ruhe und Entspannung im Körper. Atmen ist wie ein Segen.

Dein Verstand mag vielleicht einwenden, dass dies zu einfach sei. Eine teure Medizin, eine ordentliche Therapiereihe, ein anderer Boss oder ein anderer Partner wären viel hilfreicher. Mehr Geld, mehr Liebe, mehr Glück würde helfen. Das mag alles wahr sein. Mir ist völlig klar: Dein Verstand will häufig keine einfache Lösung. Es sollte schwer, anstrengend, möglichst aussergewöhnlich sein… sonst könnten es ja alle tun. Stimmt. Manchmal ist das Kostbarste aber halt einfach kostenlos.

 

Wirkungsweise der Vollatmung

Es geht um Sauerstoff, der Grundstoff für jede Oxidation / Verbrennung. Die meisten Körperprozesse benötigen Sauerstoff. Gehirn, Muskeln, Nervensystem, Immunsystem, Verdauung …

Wenn Dein Körper genügend mit Sauerstoff versorgt wird, funktioniert er besser. Ganz einfach. Alle Lebensprozesse brauchen Sauerstoff, Dein ganzer Stoffwechsel, alle Organe, alle Muskeln.

Aber nicht nur das. Durch die Atmung kann der Körper Säure binden und ab – atmen. Die Lunge ist nebst Deiner Verdauung und Haut das wichtigste Entgiftungs – Organ. Ist die Atmung aus irgendeinem Grund reduziert, wirkt sich das auf Deine Gesundheit aus. Der Körper übersäuert viel schneller und hat viel weniger Energie und Reserven zur Verfügung, um Belastungen auszugleichen.

Bei einer bewussten Vollatmung werden Muskeln, Bänder, Sehnen gedehnt und gelockert. Einfach mal tief durchatmen. Dein Körper wird es Dir danken!

 

Mit luftigen Grüssen
Josef