Populärste

Natürliche Leber – Galle – Nieren - Reinigungmehr»

Brot ist nicht gleich Brotmehr»

Diade - Goldstück der Kommunikationmehr»

Newsletter

Newsletter anmelden

News

Intentionen Teil 2 - der weibliche Aspekt

28.11.2018, 23:30:40

Im 1. Teil über Intentionen hast Du Vorarbeit geleistet für Deine Absichten. Du hast Dein Ziel gefunden, geklärt, klar beschrieben und formuliert. Du hast es ausgesprochen und hast Zeugen, welche Dich an Deine Absicht erinnern. (Der Pfeil ist unterwegs) Gleichzeitig lebst Du jetzt Dein Leben genauso, wie wenn Dein Ziel bereits erreicht ist. Denn eine echte Intention ist bereits jetzt wahr. Zumindest in Dir ist Sie bereits wahr. Du lässt vollkommen los und übergibts Deine Absicht der Manifestiation, zur Verwirklichung. Du lässt den Pfeil unbekümmert sausen.

mehr»

Intentionen - Teil 3, wahre Intentionen

28.11.2018, 23:18:34

Im 1. Teil über Intentionen hast Du Deine Absichten gefunden und geklärt. Du hast den Bogen ganz gepannt und den Pfeil abgeschossen. (männlicher Aspekt) Im 2. Teil hast Du Dich ganz dem Jetzt hingegeben und losgelassen. Der Pfeil ist unterwegs und Du lenkst ihn nicht ab. Du lebst so, wie wenn Dein Ziel bereits jetzt erreicht ist. (weiblicher Aspekt) Jetzt beginnt der Zusammenschluss. Die Fusion der Lebenskräfte.

mehr»

Echtes, wirkliches Loslassen

06.11.2018, 11:15:46

Wie funktioniert Loslassen wirklich? Wie kann ich etwas endgültig loslassen? Loslassen ist kein Zufall oder eine spontane Aktion. Loslassen ist auch nicht etwas, was ausserhalb von Dir stattfindet. Die Macht über "Behalten oder Loslassen" liegt alleine bei Dir. Damit auch die Verantwortung, die damit einher geht. Das mag sehr einfach klingen und im Grunde genommen, ist das auch so. Doch die Wellen, welche diese Aussage zieht, sind gewaltig. Was bleibt ist eine Frage: Was willst Du behalten, was willst Du loslassen?

mehr»

Gesund durch Rhythmus

18.10.2018, 8:34:06

Rhythmus, Schwingung, Frequenz, Melodie. All das ist Lebensenergie. All das steckt überall drin. Auch Lebensmittel haben einen Rhythmus, von Natur aus. Es ist wie die unsichtbare, den Dingen innewohnende Kraft. Der gesundheitliche Nutzen von rhythmisierten Lebensmitteln ist enorm. Wieviel Rhythmus oder Energie aber noch auf Deinem Teller landet, hängt davon ab, wie gut es dem Essen auf dem Weg zu Dir erging. Wie war Anbau, Aufzucht, Umgang mit dem Lebensmittel? Wie die Verarbeitung und wie die Zubereitung? Es heisst doch so schön: «Liebe geht durch den Magen» oder «Liebe schmeckt man». Bei Lebensmitteln wird dies auf fatale Wiese meist völlig unterbewertet. Alles muss schnell gehen, kostengünstig, rationell, einfach. Wer sich die Zeit für Gesundheit und gesunde Ernährung aber jetzt nicht nimmt, muss später vielleicht nachsitzen. Schau Dir die offiziellen Zahlen an: Wir geben heute nur noch einen Bruchteil des Geldes für Lebensmittel aus, die Krankenkassen – Prämien (und damit alle Krankheits – verursachten Kosten) explodieren fast. «Die Nahrung soll Deine Medizin, und die Medizin Deine Nahrung sein» meinte Paracelsus. Paracelsus wusste um die heilende Kraft der Rhythmisierung.

mehr»